Massenwanderung im Winter und Friseurbesuch

Begrüße!

Nachdem es mittlerweile wieder ein wenig wärmer ist und tagsüber bei Plusgraden die Sonne scheint, war ich am Samstag zusammen mit Jama, meinem usbekischen Freund, wieder einmal ein bisschen Wandern. Erneut in dem Gyeryongsan Nationalpark in der Nähe von Daejeon. Obwohl ich schon mehrmals gehört und gelesen hatte, dass man am Samstag besser nicht Wandern gehen sollte wenn man alternative freie Tage hat, dachte ich mir, dass im Winter schon nicht so viel los sein wird. Blödsinn! Mir kommt es so vor als ob es jedes Mal, wenn ich Wandern gehe, voller wird. Teilweise war man auf schmalen Wanderwegen hinter langsamen Ommas und Nonnen gefangen und musste auf eine breitere Stelle zum Überholen warten – also quasi wie eine Überholbucht auf einspurigen Landstraßen. Hinter uns hatte sich zu dem Zeitpunkt dann schon eine Schlange von 15 Leuten gebildet – auch wie auf der Landstraße. Für ein Gipfelfoto musste man sich auch mehr oder weniger einreihen. Nein, nein, das mit dem Wandern am Wochenende lasse ich ab jetzt schön sein! Landschaftlich war es, nicht zuletzt wegen des Schnees, ganz hübsch, aber insgesamt war es einfach zu voll!

Und ich habe mich endlich, endlich zum Friseur getraut! Die Haare waren fast schon so lange wie zu meinen Netzer-Zeiten – sie sind ja auch schon seit 6 Monaten am Wuchern! Bisher habe mich immer davor gedrückt, weil ich Angst hatte mich nicht verständigen zu können und ich danach dann noch schlimmer aussehe als davor. Zudem ist asiatisches Haar doch anders als westliches Haar und viele Friseure hier haben deswegen angeblich Probleme damit – ich habe hier schon schlimme Geschichten über entstellte Ausländer gehört! In diesem Internetz habe ich dann nach Empfehlungen für einen englischsprachigen Friseur in Daejeon gesucht. Ein paar Empfehlungen habe ich gefunden und mich dann auf den Weg gemacht. Ich glaube ich war das letzte mal bei der Abitur Prüfung so aufgeregt! Mir war gar nicht mehr bewusst wie eitel ich offenbar bin! Die gute Frau konnte dann Englisch, war sehr bemüht und hat mich wunderschön gemacht! Jetzt bin ich also wieder wunderhübsch! Das ist gar wunderbar!

Diese Woche werde ich von Mittwoch bis Freitag auf eine Konferenz fahren. KISTI ist daran auch irgendwie beteiligt. Die Konferenz ist in einem Skigebiet. Ich werde also vorsichtshalber meine Snowboard Klamotten mitnehmen. Ob ich meinen Anzug brauche muss ich auch noch abklären!

Dieser Beitrag wurde unter Korea veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Massenwanderung im Winter und Friseurbesuch

  1. Dino sagt:

    Bitte ein Foto vom wunderhübschen Basti

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.